07.08.2019, von M. Raab/THW Warendorf

Unterstützung im Rahmen des Sassenberger Triathlons 04.08.2019

Die THW Ortsverbände Beckum, Halle (Westf.), Lengerich, Münster und Osnabrück unterstützen den THW Ortsverband Warendorf bei der Durchführung einer Technischen Hilfeleistung im Rahmen des Sassenberger Feldmark-Triathlons.

Sassenberg, 04.08.2019 - Fast 1400 Sportlerinnen und Sportler waren an diesem Wochenende nach Sassenberg gekommen. Sie alle nahmen am alljährlich am ersten Augustwochenende stattfindenden Feldmark-Triathlon teil. Vor Ort ebenfalls anwesend, weit über 400 Helferinnen und Helfer verschiedenster Organisationen und einfach nur sportlich interessierte Menschen im und auf dem Wasser, entlang der Radrennstrecke, in der Wechselzone, an den Straßensperren sowie an der Laufstrecke, dem Haupteinsatzgebiet von fast 60 THW-Einsatzkräften aus den Ortsverbänden Beckum, Halle (Westf.), Lengerich, Münster, Osnabrück und Warendorf. Bereits am Vortag waren ca. zehn Einsatzkräfte zwecks Aufbau- und Vorbereitungsarbeiten aus dem Ortsverband Warendorf vor Ort. Der Wettkampftag begann für einige Ortsverbandsmitglieder in diesem Jahr schon deutlich früher: sie sind gleichzeitig Mitglieder im Förderverein des Ortsverbandes und hatten vor dem eigentlichen Einsatz noch 160 Lunchpakete für die Unterstützer im Bereich der Radrennstrecke, der Wechselzone sowie der Laufstrecke zu fertigen. Eine Mammutaufgabe in Anbetracht des frühen Einsatzbeginns, welche aber fristgerecht erledigt werden konnte. Die Aufgaben der THW-Einsatzkräfte bestand neben der Stellung einer Führungsstelle entlang der Laufstrecke im Besetzen von Streckenposten, der Ausgabe von Obst, Schwämmen und Getränken an die Triathleten an den zwei Verpflegungsstellen, unter anderem auch durch die Jugendgruppen der Ortsverbände Lengerich und Warendorf, sowie der Entgegennahme und sicheren Verwahrung von persönlichen Gegenständen der Sportlerinnen und Sportler. Aber auch im Hintergrund waren THW-Kräfte im Einsatz. So wurden mit dem Unimog des Ortsverbandes Warendorf und einem Mannschaftstransportwagen eine Vielzahl von Logistikaufgaben bewältigt. Seitens des Ortsverbandes Warendorf waren insgesamt 18 Einsatzkräfte, beide Mannschaftstransportwagen, der sogenannte Gerätekraftwagen Eins und der Unimog im Einsatz.


Fotos: D. Konrad/THW Warendorf; Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: