05.12.2023

Ortsbeauftragter Mario Raab für 25 Jahre Dienst im THW geehrt

Der Ortsbeauftragte (Dienststellenleiter) unseres Ortsverbandes, Mario Raab, wurde kürzlich in die THW-Landesverbandsdienststelle in Hilden eingeladen. Hintergrund war sein 25-jähriges Dienstjubiläum.

Dieses nahm der Landesbeauftragte Nicolas Hefner zum Anlass den Warendorfer Ortsbeauftragten zu einer Feierstunde einzuladen und ihm seine Jubiläumsurkunde persönlich auszuhändigen. In seiner Rede hob Hefner die gute Vernetzung der Blaulichtorganisationen vor Ort sowie den starken Anstieg von Einsatzkräften mit Einsatzbefähigung, deren Anzahl im Ortsverband unter Raab mehr als verdoppelt werden konnte, hervor. Im Rahmen seiner Tätigkeit als Dienststellenleiter konnte Raab bereits eine Vielzahl hochrangiger Politiker entweder direkt in der Liegenschaft des THW Warendorf begrüßen oder bei Auswärtsterminen treffen. Hierunter auch der ehemalige NRW-Innenminister Ralf Jäger, der aktuelle NRW-Innenminister Herbert Reul sowie die inzwischen ehemaligen Bundesministerinnen Anja Karliczek (Forschungsministerin) und Christine Lambrecht (Verteidigungsministerin). Der Warendorfer und zweifache Familienvater Mario Raab ist seit 1998 im THW und schloss 1999 seine Grundausbildung ab. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Ortsverband Warendorf noch auf dem Hof Beuse in Ostbevern. 2013 wurde Raab zum Ortsbeauftragten berufen. Erst im Juli diesen Jahres wurde seine Berufung um fünf weitere Jahre verlängert. In seiner 25-jährigen Dienstzeit war Raab in verschiedenen Funktionen bei diversen Großeinsätzen, wie zum Beispiel dem Elbhochwasser 2002, dem Ahlener Hochwasser 2001, 2005 beim Münsterländer Schneechaos in Ochtrup, beim Brand des NRW-Landgestüts in Warendorf 2016 sowie im Rahmen von Stabstätigkeiten nach den Starkregenereignissen 2021 in NRW und Rheinland-Pfalz sowie 2023 hier im Kreis Warendorf, beteiligt. Für die Teilnahme an einigen dieser Einsätzen erhielt Raab auch diverse Auszeichnungen. Für sein herausragendes Engagement im THW wurde Raab 2022 sogar von dem damaligen THW-Präsidenten Gerd Friedsam persönlich mit dem Helferzeichen in Gold ausgezeichnet.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: