05.11.2020

Landtagsabgeordnete Josefine Paul (Die Grünen) besucht das THW in Warendorf

Kürzlich besuchte die Landtagsabgeordnete Josefine Paul den Ortsverband Warendorf der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) in seiner neuen Liegenschaft. Sie wurde dabei von Hedwig Tarner, Mitglied des Kreistags des Kreises Warendorf, und Jessica Wessels, Fraktionssprecherin der Grünen im Warendorfer Stadtrat, begleitet.

Der eigentlich geplante direkte Austausch mit den Mitgliedern des Ortsverbandes im Rahmen eines Ausbildungsdienstes und einer damit verbundenen Vorführung der Leistungsfähigkeit der Einsatzkräfte und deren Ausstattung musste bedingt durch die aktuell grassierende Corona-Pandemie leider ausfallen. Daher standen bei diesem „abgespeckten“ Besuch die Vorstellung der Einsatzoptionen des THW und eine Besichtigung der neuen Liegenschaft des Ortsverbandes im Vordergrund. Hierfür standen der Ortsbeauftragte (Dienststellenleiter) Mario Raab sowie für die Jugendarbeit Anna-Lena Raab, Leiterin der Jugendgruppe, Rede und Antwort. Nach einer kleinen Einführung in die Historie des Ortsverbandes durch den Dienststellenleiter gab es einen Austausch über die Arbeit des THW und speziell über die aktuelle Einsatzlage des Ortsverbandes, zumal Einsatzkräfte des THW in der jüngeren Vergangenheit bereits in einer Vielzahl von Logistikeinsätzen den Krisenstab des Kreises Warendorf bei der Verteilung von Schutzausstattungen unterstützten. Die drei Abgeordneten zeigten sich beeindruckt vom Umfang der ehrenamtlichen Arbeit der THWler. Aber auch der Frauenanteil im Ortsverband sowie die Möglichkeit einer Mitwirkung im THW durch Menschen mit Migrationshintergrund waren Gesprächsthemen. „Ich freue mich, dass die Anzahl der weiblichen Mitglieder stark angestiegen ist. Frauen finden bei uns nicht nur in der Küche und in der Jugendarbeit Verwendung. Sie sind unter anderem auch in der Bergungsgruppe aktiv, als Bootsführerin ausgebildet und führen als Kraftfahrerin CE auch unsere ganz großen Einsatzfahrzeuge“, so der Dienststellenleiter und gab aber ergänzend zu: „Der Frauenanteil ist noch stark ausbaufähig, es dürfen daher auch sehr gerne noch ein paar mehr werden.“ Die Ortsjugendbeauftragte Anna-Lena Raab machte Ausführungen zum aktuellen Sachstand in der Jugendarbeit und den weiteren Perspektiven. Sie führte aus, wie die Mitglieder der Jugendgruppe an die Tätigkeiten einer THW-Einsatzkraft herangeführt werden. Beeindruckt zeigten sich die Landtagsabgeordnete Josefine Paul und ihre Begleiterinnen auch von den Räumlichkeiten der neuen Liegenschaft im Gewerbegebiet West „Am Hartsteinwerk“ in Warendorf, welche erst im April diesen Jahres bezogen worden sind, sowie dem Fuhrpark des Ortsverbandes, auch wenn hier einige Fahrzeuge bereits in die Jahre gekommen sind. Hedwig Tarner und Jessica Wessels bedankten sich beim Ortsbeauftragten Mario Raab, stellvertretend für alle THWler, für die Unterstützung im Kreis Warendorf und der Stadt Warendorf im Rahmen von Hilfeleistungen und Einsätzen und die damit verbundene gute Zusammenarbeit. Alle drei Abgeordneten sagten eine Unterstützung der grünen Frauen auf politischer Ebene zu.


Fotos: Die Grünen/Warendorf




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: