27.12.2021

Förderverein für THW-Jugend gegründet

Seit kurzem verfügt die Jugendgruppe des Ortsverbandes Warendorf der Bundesanstalt Technisches Hilfswerk (THW) über einen eigenen Verein.

„Bisher verfügte unsere Jugendgruppe über keinen eigenen Verein und die in die Jahre gekommene Satzung des Fördervereins des Ortsverbandes enthielt keine Regelungen zur Jugendarbeit“, begründet Mario Raab, Ortsbeauftragter des THW Ortsverbandes Warendorf und Mitinitiator dieses Schrittes, die Vereinsgründung. „Hierdurch war eine mit den THW-Richtlinien konforme Jugendarbeit kaum möglich. Die Jugendgruppe hatte rein rechtlich faktisch keinerlei Mitspracherecht bei Entscheidungen über die Ausrichtung der Jugendarbeit und die Mittelverwendung.“, ergänzt die nun gewählte Ortsjugendleiterin (Vereinsvorsitzende) Anna-Lena Raab. Aber auch um den Kindern und Jugendlichen selbst bei der Mitgestaltung im Dienstgeschehen eine größere Basis zu bieten wurde der Verein nun gegründet. Nach Eintritt der Mitglieder der Jugendgruppe in den Verein, für welche die Mitgliedschaft grundsätzlich kostenlos ist, wird es daher auch zeitnah eine Wahl einer Jugendsprecherin/eines Jugendsprechers sowie einer Stellvertretung geben. Da eine einfache Satzungsänderung des Fördervereins des Ortsverbandes nach Prüfung als sich nicht umsetzbar erwies, fanden sich also, um die genannten Ziele zu verwirklichen, in der Liegenschaft des THW Warendorf die neun Gründungsmitglieder ein, um diese Verbesserungen durch Gründung des gemeinnützigen Vereins „THW-Jugend Warendorf e. V.“ zu vollziehen. Nach kurzer Aussprache über die Satzung des neuen Vereins standen die ersten Wahlen für die Vorstandsfunktionen an. Dem Vorschlag von Mario Raab folgend wurden Anna-Lena Raab zur Ortsjugendleiterin (1. Vorsitzende), Werner Halank zu ihrem Stellvertreter, Janina Hoffmeister zur Kassenwartin und Gabriel Krause zum Beisitzer gewählt. Somit sind mit Anna-Lena Raab, Werner Halank und Gabriel Krause auch gleich drei Jugendbetreuer des Ortsverbandes im Vorstand des neuen Vereins vertreten. Im THW-Ortsverband hat Anna-Lena Raab bereits die Funktion der Ortsjugendbeauftragten inne, Gabriel Krause und Werner Halank die Funktionen der stellvertretenden Ortsjugendbeauftragten. „Ich möchte ausdrücklich darauf hinweisen, dass wir in keiner Konkurrenz zum Förderverein des Ortsverbandes stehen. Daher sind in der Satzung auch die Zusammenarbeit mit dem Förderverein sowie dem THW Ortsverband Warendorf selbst geregelt. Hierzu gehört eben auch die Mitgliedschaft des ersten Vorsitzenden des Fördervereins im Ortsjugendvorstand des THW-Jugend Warendorf e. V.“, so Anna-Lena Raab. Die Satzung und das Gründungsprotokoll sind nun auf dem Weg zum Amtsgericht Münster zwecks Eintragung ins Vereinsregister, damit der Zusatz e. V. zukünftig auch getragen werden darf. Parallel erfolgte die Beantragung der Anerkennung der Gemeinnützigkeit beim Finanzamt Warendorf, welche inzwischen bereits positiv beschieden wurde. Beides wurde durch den neuen Vorstand auch nur noch als eine reine Formsache betrachtet, da Vorprüfungen bereits im Vorfeld stattgefunden haben. Im nächsten Schritt gilt es nun Aktive oder reine Fördermitglieder sowie Spender zu finden, welche die Jugendarbeit im THW Warendorf auf solide finanzielle Beine stellen möchten. Interessenten hierfür können sich für den Übergang unter der E-Mail-Adresse des Ortsverbandes melden: ov-warendorf@thw.de


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.



Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: