11.01.2023

Einrichtung einer Notunterkunft in Sassenberg

An zwei Tagen machten sich in der vergangenen Woche Einsatzkräfte unseres Ortsverbandes auf den Weg nach Sassenberg, um dort die kleine Herxfeldhalle als Notunterkunft für ukrainische Flüchtlinge herzurichten.

Am Mittwoch waren vierzehn Einsatzkräfte des Ortsverbandes vor Ort und stellten, unter der Leitung von Truppführer Christian Börger, zunächst Bauzäune als Raumtrenner auf. Hierdurch entstandenen Nischen, welche jeweils mit zwei Personen bewohnt werden können sowie zwei Nischen für bis zu sechs Personen. Anschließend galt es die Betten und Tische aufzubauen und auf die Nischen, zusammen mit Stühlen und Spinden zu verteilen. Während der Aufbauarbeiten erhielten die Einsatzkräfte Besuch von Sassenbergs Bürgermeister Josef Uphoff, welcher es sich nicht nehmen ließ den Einsatzkräften vor Ort persönlich zu danken. Am frühen Nachmittag konnten, nachdem auch der Gemeinschaftsbereich mit Tischen, Stühlen und diversen Elektrogeräten eingerichtet worden war, die Arbeiten in der Halle für diesen Tag beendet werden. Am Freitag wurden die aufgestellten Bauzäune dann mit einer brandhemmenden Folie als Sichtschutz behangen. Hierfür waren noch einmal sechs Einsatzkräfte des Ortsverbandes im Einsatz. Insgesamt kann die Notunterkunft nun mit bis zu 36 Personen belegt werden. Die ersten Zuweisungen werden seitens der Stadt Sassenberg für diese Woche erwartet. Wir danken der Stadt Sassenberg für die gute Zusammenarbeit und den Arbeitgebern für die erfolgten Freistellungen für diesen Einsatz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: