24.09.2021

Weiterer Einsatz für THW Warendorf im Hochwassergebiet

Nach nur drei Tagen Pause folgte der nächste Einsatz für den THW Ortsverband Warendorf im Hochwassergebiet nach dem Starkregenereignis im Juli.

Kurz nach der Rückkehr zweier Einsatzkräfte aus dem Bereitstellungsraum am Nürburgring, sie hatten dort im Bereich der Verpflegung unterstützt, ging es nur wenige Tage später für die Fachgruppe N (Notversorgung und Notinstandsetzung) in den Einsatz. Auch für sie ging es an den Nürburgring, zum dortigen Bereitstellungsraum. Die fünf Einsatzkräfte aus dem THW Ortsverband Warendorf unterstützten dort personell unter anderem die Fachgruppe Elektroversorgung des Ortsverbandes Oelde. Zu ihren Aufgaben gehörte auch der Rückbau der Infrastruktur des Bereitstellungsraumes, da dieser in dieser Woche aufgegeben wurde. Hintergrund für den Rückbau des Bereitstellungsraumes ist die neu organisierte Unterbringung der Einsatzkräfte an einer anderen Örtlichkeit. Die fünf Einsatzkräfte aus dem Ortsverband Warendorf kehrten am Mittwoch nach einem achttägigen Einsatz an ihren Standort in Warendorf zurück. Weitere Einsätze für die Einsatzkräfte des THW Ortsverbandes Warendorf sind nicht ausgeschlossen.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: