22.07.2017

Unser Ortsbeauftragter sagt Ja!

Unser Ortsbeauftragter Mario Raab und seine Frau Anna-Lena gaben sich im Warendorfer Landgestüt das Ja-Wort.

Warendorf, 22.07.2017 – Um 12:30 Uhr war es endlich so weit. Unser Ortsbeauftragter Mario Raab und seine Frau Anna-Lena traten im Warendorfer Landgestüt vor die Standesbeamtin Gerburg Niehoff und gaben sich das Ja-Wort. Hierbei handelte es sich, auf die Location bezogen, sogar um eine echte Premiere. Als allererstes Paar überhaupt bekamen die Beiden nämlich die Gelegenheit die standesamtliche Trauung im Sitzungszimmer des NRW Landgestüts zu vollziehen, welches für diesen Anlass extra zu einem Trauzimmer umgewandelt und umgewidmet wurde. Dieses steht daher nun, nach der gelungenen Premiere an diesem Samstag, ab Oktober diesen Jahres, auch anderen Paaren für Eheschließungen zur Verfügung. Bereits im Vorfeld der Trauung waren vor allem einige Junghelfer des Ortsverbandes schon aktiv und wiesen den Gästen der Festgesellschaft den Weg zu den Parkplätzen. Des Weiteren trafen sie schon Vorbereitungen für den späteren Sektempfang. Nach der vollzogenen Trauzeremonie galt es für das Brautpaar, bei allerbestem Hochzeitswetter, einen Spalier, gebildet durch Arbeitskolleginnen und -kollegen sowie Kameradinnen und Kameraden des Ortsverbandes, zu durchschreiten, an dessen Ende der Truppführer der ersten Bergungsgruppe, Thorben Kemper, die Zwei schon erwartete und ihnen im Namen aller Angehörigen des Ortsverbandes seine Glückwünsche überbrachte und ihnen alles Gute wünschte. Eingerahmt wurde das Spalier natürlich standesgemäß auch mit Einsatzfahrzeugen des Ortsverbandes. Nachdem das Brautpaar vor der malerischen Kulisse das Landgestüts mit den anwesenden Gästen „angestoßen“ hatte, galt es für die Beiden natürlich eine kleine Aufgabe der Kameradinnen und Kameraden zu erfüllen. Es musste ein Rundholz gekürzt werden. Hierfür erhielt der Ortsbeauftragte ein Bergebeil. Leider musste er nach der Übergabe feststellen, dass die Kameradinnen und Kameraden wohl die dazugehörige Säge „verlegt“ hatten, so dass er sich mühsam versuchte mit dem Beil durch das Holz zu schlagen. Nach einer kleinen Auslöse erhielt das Brautpaar dann aber doch noch eine richtige Säge vom ersten Vorsitzenden der THW Helfervereinigung Warendorf/Ostbevern e. V., Daniel Kapusciak, überreicht und so konnten die Beiden die Aufgabe zu zweit zügig erfüllen. Sinnbildlich konnte hier dargestellt werden, dass man nun gemeinsam durch das Leben geht und einige Aufgaben auch nur gemeinsam zu lösen sind. Im Rahmen des Sektempfangs nutzten auch die Vertreter der lokalen Medien die Gelegenheit dem Brautpaar zu gratulieren und diese für die spätere Berichterstattung zu interviewen. Der Ortsbeauftragte nutzte zusammen mit seiner Ehefrau auch die Gelegenheit den Kameradinnen und Kameraden für ihr Engagement im Rahmen der Hochzeit zu danken, speziell aber den Junghelfern für ihre Unterstützung im Vorfeld der Trauung und beim Sektempfang. Standesgemäß wurde der Brautwagen mit den nun frisch Vermählten nach dem Sektempfang „öffentlichkeitswirksam“ von Einsatzfahrzeugen des Ortsverbandes zur Wohnanschrift begleitet. Das Brautpaar ließ den Tag mit einem rauschenden Fest in der Gaststätte Buller in Glandorf ausklingen. Wir wünschen Mario und Anna-Lena auf ihrem gemeinsamen Lebensweg auch auf diesem Wege noch einmal alles Gute für die gemeinsame Zukunft. Weitere Infos und Bilder findet ihr in den Ausgaben der Lokalzeitungen „Die Glocke“ und „Westfälische Nachrichten“ vom 24.07.2017 sowie in den jeweiligen Onlineausgaben unter:

"Die Glocke": www.die-glocke.de/lokalnachrichten/kreiswarendorf/warendorf/Erste-Hochzeit-im-Landgestuet-750b246e-413d-4dfd-848b-ac8cc9d0ca08-ds

"Westfälische Nachrichten": www.wn.de/Muensterland/Kreis-Warendorf/Warendorf/2918456-Erste-Eheschliessung-im-Landgestuet-Premiere-mit-Polizeiaufgebot

THW OV Warendorf, Bilder: Doris und Georg Frerich


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung. Fotograf: Georg und Doris Frerich




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: