01.06.2021

THWler erlaufen knapp 505 Euro für den guten Zweck

Warendorf, 01.-31.05.2021 - Online-Hoffnungslauf des Warendorfer Kinderhilfsvereins „Aktion kleiner Prinz e. V.“ bot Alternative für den auch im Mai weiterhin ausgesetzten Dienstsport beim THW Warendorf.

Regulär trifft sich jede Woche Mittwoch die Dienstsportgruppe des THW Ortsverbandes Warendorf, da Gesundheit und körperliche Fitness für die Einsatzkräfte des THW ein wichtiger Bestandteil für einen erfolgreichen Einsatzverlauf sind. Speziell wenn es um das Arbeiten unter Atemschutz oder andere körperlich stark belastenden Tätigkeiten geht, wie zum Beispiel der Deichverteidigung, bei der im Regelfall auch eine Vielzahl von Sandsäcken zu verbauen sind. Bedingt durch Corona kann der Dienstsport seit dem letzten Jahr allerdings nicht mehr stattfinden. Sport war daher demnach nur noch individuell und auf sehr wenige Sportarten begrenzt möglich. Sieben Mitglieder unseres Ortsverbandes nutzten daher die Gelegenheit und beteiligten sich an der Aktion „Online-Hoffnungslauf“ der Aktion kleiner Prinz. Im Zeitraum 01.-31.05.2021 konnten Kilometer erlaufen werden, welche dann durch eine ortsansässige Bank in eine Spende für den Verein umgewandelt wurden. Regulär werden die Spendenkilometer im Rahmen einer großen Laufsportveranstaltung, dem sogenannten Hoffnungslauf des Kinderhilfsvereins Aktion kleiner Prinz, welcher jedes Jahr traditionell am ersten Samstag nach Pfingsten stattfindet, erlaufen. Da dieser Lauf allerdings bedingt durch Corona in diesem Jahr ausfallen musste, haben sich die Verantwortlichen eine Alternative einfallen lassen, den sogenannten Online-Hoffnungslauf. Jeder Läufer konnte seine Kilometer individuell erlaufen und online dem Verein melden. Eine echte Alternative. Laufen und so etwas Gutes tun, das dachten sich auch sieben Kameradinnen und Kameraden des Ortsverbandes, welche sich daraufhin an der Aktion beteiligten. Unsere Beauftragte für den Dienstsport, Kathrin Kortenbreer, sammelte die eingehenden Meldungen und leitete diese geschlossen an die Aktion kleiner Prinz weiter. Für das THW Warendorf konnte sie 504,62 Kilometer melden, woraus sich eine Spendensumme von knapp 505,00 Euro an die Aktion kleiner Prinz ergab. Die Helferin Janine Schallenberg erlief davon alleine rund 385 Kilometer. Aufgrund der zuletzt deutlich gesunkenen Inzidenzwerte im Kreis Warendorf sind die Mitglieder der Dienstsportgruppe zuversichtlich, dass der Dienstsport bald wieder aufgenommen werden kann. Dann kann auch das Training in der Gruppe für den Hoffnungslauf im nächsten Jahr starten um dann dort mit einigen Kameradinnen und Kameraden an den Start zu gehen. Egal ob Sportbegeistert oder nicht, für Interessenten an einer Tätigkeit im Technischen Hilfswerk findet am Mittwoch, 09.06.2021, ab 19:30 Uhr, am unserem Standort (Am Hartsteinwerk 7 in Warendorf), ein Infoabend zum Start der neuen Grundausbildung statt. Aber auch so können sich Interessierte natürlich jederzeit gerne melden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: