22.08.2017

Ausbildung mit Rettungshunden 19.08.2017

Münster-Handorf, 19.08.2017 – Zu einer gemeinsamen Ausbildungs- und Übungseinheit trafen sich die Helferinnen und Helfer des THW Ortsverbandes Warendorf mit Kameradinnen und Kameraden der Fachgruppe Ortung des Ortsverbandes Havixbeck auf dem Übungsgelände des THW in Münster-Handorf. Ziel dieser Veranstaltung war es, die Zusammenarbeit beider Ortsverbände weiter zu fördern und den Helferinnen und Helfern des Ortsverbandes Warendorf die Fachgruppe aus Havixbeck vorzustellen und deren Einsatzmöglichkeiten näher zu bringen.

Hierzu hatten sich Christiane Bettin (Ortsbeauftragte Ortsverband Havixbeck) und Mario Raab (Ortsbeauftragter Ortsverband Warendorf) vor kurzem auf einer Tagung verständigt. Durch den Gruppenführer der Fachgruppe Ortung, Stephan Mondry, wurde zunächst die Ausstattung aus dem Bereich „Technische Ortung“ vorgestellt. Diese besteht aus akustischen und optischen Suchgeräten, an welchen sich die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes Warendorf nach einer zunächst theoretischen Vorstellung anschließend selber versuchen konnten, um die aufgezeigten Einsatzmöglichkeiten selber zu überprüfen. Besonders fasziniert waren die Helferinnen und Helfer von den Möglichkeiten der akustischen Ortung, da hierdurch sogar das leichte Kratzen eines Fingernagels auf Beton gut wahrgenommen wurde. Im Anschluss stellte Stephan Mondry dann die „Biologische Ortung“ vor. Hierauf hatten sich die Kameradinnen und Kameraden natürlich am meisten gefreut, handelt es sich doch hierbei um die Rettungshunde des Ortsverbandes Havixbeck. Der Gruppenführer führte dabei aus, dass der Ortsverband derzeit über drei geprüfte Hunde verfügt. Die Hunde werden zunächst für die Trümmersuche ausgebildet und erst im Anschluss auch für die Flächensuche. Um das hohe Maß an Qualität der ausgebildeten Rettungshunde garantieren zu können, werden die Hunde einer jährlichen Einsatzprüfung unterzogen, welche diese bestehen müssen. Nach der theoretischen Vorstellung der Rettungshunde folgte dann eine kleine „Leistungsschau“ in der die Hunde ihr Können unter Beweis stellten. Die Kameradinnen und Kameraden zeigten sich erstaunt über die sehr gute Witterungsaufnahme der Hunde und das zügige Auffinden der im Trümmerfeld des Übungsgeländes versteckten Helfer. Nach einer Stärkung beim gemeinsamen Mittagessen vom Grill ging es dann in eine Übungseinheit. Hierzu versteckten sich erneut zwei Kameraden im Trümmerfeld. Nachdem die Verstecke von drei Hunden der Fachgruppe richtig angezeigt wurden, begannen die Helferinnen und Helfer aus dem Ortsverband Warendorf mit der Rettung der verschütteten und verletzten Personen. Die Mitglieder beider Ortsverbände zogen nach Ende der gemeinsamen Veranstaltung ein durchweg positives Fazit. Es wurden bereits am gleichen Tag noch weitere gemeinsame Ausbildungseinheiten vereinbart, gerade auch um durch die Einbindung der Fachgruppe Beleuchtung aus dem Ortsverband Warendorf das Zusammenspiel mit den Rettungshunden bei Dunkelheit zu üben. Weitere Informationen zum THW Ortsverband Havixbeck mit seiner Fachgruppe Ortung und weitere Bilder der Veranstaltung findet hier auf der Homepage des Ortsverbandes unter www.ov-havixbeck.thw.de oder bei Facebock: www.facebook.com/ThwOvHavixbeck/ Fotos: THW OV Havixbeck


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung. Fotos: THW OV Havixbeck




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: